-->

Melatonin hilft den «Eulen», früher zu schlafen

  • r -- Sletten TL, Magee M, Murray JM et al. Efficacy of melatonin with behavioural sleep-wake scheduling for delayed sleep-wake phase disorder: A double-blind, randomised clinical trial. PloS Med 2018 (18. Juni); 15: e1002587 [Link]
  • Zusammengefasst von: Felix Schürch
  • infomed screen Jahrgang 22 (2018) , Nummer 5
    Datum der Ausgabe: Oktober 2018
Keinen Schlaf finden zu üblichen Zeiten, am folgenden Tag mit Mühe und unausgeruht aufstehen – das kann für die betroffenen Menschen zur Belastung werden. Schlafforscher sprechen bei derart extremen «Eulen» von einem «delayed sleep-wake phase disorder». Die Störung wird mit DSWPD abgekürzt im entsprechenden Klassifikationssystem ICSD-2 unter den zirkadianen Rhythmusstörungen aufgeführt. Im deutschen Sprachraum gibt es dafür den Begriff «Syndrom der verzögerten Schlafphasen». 
Forschende an drei australischen Universitäten untersuchten in einer randomisierten, doppelblinden
Geschätzte Lesedauer: Von 2 bis 3 Minuten

Sie sind nicht eingeloggt.

Dieser Artikel ist passwortgeschützt und kann nur von infomed-screen-AbonnentInnen gelesen werden.
Sie haben folgende Mögklichkeiten:

Artikel mit Kreditkarte kaufen und sofort lesen!

Alternativ können Sie auch mit Paypal bezahlen:

Mit Paypal bezahlen!
infomed-screen 22 -- No. 5
Copyright © 2021 Infomed-Verlags-AG
Melatonin hilft den «Eulen», früher zu schlafen (Oktober 2018)