-->

Hypertonie-Inflation als Folge neuer Guidelines

  • a -- Khera R, Lu Y, Lu J et al. Impact of 2017 ACC/AHA guidelines on prevalence of hypertension and eligibility for antihypertensive treatment in United States and China: nationally representative cross sectional study. BMJ 2018 (11. Juli); 362: k2357 [Link]
  • Zusammengefasst von: Peter Ritzmann
  • infomed screen Jahrgang 22 (2018) , Nummer 6
    Datum der Ausgabe: Dezember 2018
Neuere Studien, vor allem die sogenannte SPRINT-Studie (siehe infomed-screen Nummer 2/2016), haben einen Nut­zen einer Blutdruckbehandlung bei niedrigeren Ausgangs- und Zielwerten als bisher üblich gezeigt. Dies berücksichtigt eine im letzten Jahr veröffentlichte Guideline der amerikani­schen Fachgesellschaften ACC und AHA, in der sie generell eine Hypertonie-Diagnose bei Werten ab 130 mm Hg (sys­to­lisch) bzw. 80 mm Hg (diastolisch) festlegt. Zwar sol­len gemäss der Richtlinie nicht alle Personen mit einem Blut­druck zwischen 130 und 139 bzw. 80 bis
Geschätzte Lesedauer: Von 2 bis 3 Minuten

Sie sind nicht eingeloggt.

Dieser Artikel ist passwortgeschützt und kann nur von infomed-screen-AbonnentInnen gelesen werden.
Sie haben folgende Mögklichkeiten:

Artikel mit Kreditkarte kaufen und sofort lesen!

Alternativ können Sie auch mit Paypal bezahlen:

Mit Paypal bezahlen!
infomed-screen 22 -- No. 6
Copyright © 2021 Infomed-Verlags-AG
Hypertonie-Inflation als Folge neuer Guidelines (Dezember 2018)