-->

Ein kritischer Blick auf anamnestisch berichtete Penicillinallergie

  • m -- DesBiens M, Scalia P, Ravikumar S, Glick A, Newton H, Erinne O, Riblet N. A closer look at penicillin allergy history: systematic review and meta-analysis of tolerance to drug challenge. Am J Med. 2019 Oct 21 [Epub ahead of print]. [Link]
  • Zusammengefasst von: Natalie Marty
  • Kommentiert von: Werner Pichler
  • infomed screen Jahrgang 24 (2020)
    Datum der Ausgabe: April 2020
  • In einer Meta-Analyse wurde geprüft, in welchem Ausmass Personen, die von einer Penicillinallergie berichten, versuchsweise verabreichte Penicilline vertragen.
Eine echte Penicillinallergie ist selten. In den USA geben aber 10-20% der Patientinnen und Patienten eine solche Allergie in der Vorgeschichte an. In dieser Meta-Analyse wurde geprüft, in welchem Ausmass Personen, die von einer Penicillinallergie berichten, versuchsweise verabreichte Penicilline vertragen. 23 Studien mit 5056 Studienteilnehmenden konnten ausgewertet werden. 94,4% dieser Personen vertrugen das Medikament problemlos. Die Studienverantwortlichen betonen, dass eine fälschlicherweise angenommene Penicillinallergie zu einem unnötigen Einsatz alternativer Antibiotika führen kann, die möglicherweise weniger
Geschätzte Lesedauer: Von 1 bis 3 Minuten

Sie sind nicht eingeloggt.

Dieser Artikel ist passwortgeschützt und kann nur von infomed-screen-AbonnentInnen gelesen werden.
Sie haben folgende Mögklichkeiten:

Artikel mit Kreditkarte kaufen und sofort lesen!

Alternativ können Sie auch mit Paypal bezahlen:

Mit Paypal bezahlen!
infomed-screen 24 -- No. 4
Copyright © 2021 Infomed-Verlags-AG
Ein kritischer Blick auf anamnestisch berichtete Penicillinallergie (April 2020)